Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7724 Bilder, 413 Filme und 403 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Zeittafel zu Harro Harrings Leben

 

28. 8. 1798: Geburt auf Ibenshof/Wobbenbüll bei Husum.

1813-17: Lehre am Zollamt in Husum.

1817/18: Kunststudium in Kopenhagen.

1818/19: Aufenthalt in Kiel, Verbindung mit Burschenschaften.

1819: Studien in Dresden; Verbindung mit dem radikalen Flügel der Burschenschaftsbewegung; Bilder im Stil Caspar David Friedrichs.

1820: Reise nach Prag, Wien und Pressburg. Vorwurf "demagogischer Umtriebe" durch die Polizei Metternichs, Besuch bei den Eltern des hingerichteten Burschenschafters Karl Sand; Rückkehr nach Schleswig.

1821: Weitere Studien in Kopenhagen; Gedichtband "Blüten der Jugendfahrt".

1821/22: Beitritt zur philhellenischen Legion, um am griechischen Freiheitskampf gegen die Türken teilzunehmen.  Reise über die schweiz nach Marseille, wo es zu einem Duell kommt; mit dem Schiff nach Navarino (Peloponnes); Erkrankung an Nervenfieber; Fahrt  nach Ancona.

1822: Begegnung mit dem dänischen Bildhauer Bertel Thorwaldsen in Rom.

1822: Livorno: Begegnung mit dem englischen dichter und Philhellenen Lord Byron.

1823-26: Theaterdichter in München, 1825 Aufenthalt in der Schweiz.

1826/27: Dramaturg in Wien; Ausweisung wegen "Demagogie".

1827: Versuch der Befreiung des griechischen Freiheitskämpfers Ypsilanti aus der Festung Theresienstadt. Flucht nach München.

1828-30: Korvett im russischen Regiment; Solidarität mit dem polnischen Freiheitskampf.

1830/31: Aufrufe zur Nachahmung der französischen Julirevolution in Sachsen, Braunschweig, Thüringen.

1831/32: Redaktion der radikalen Wochenschrift "Deutschland" in Strassburg.

1832: Teilnahme am Hambacher Fest.

1833: Zusammenarbeit mit dem italienischen Freiheitskämpfer Giuseppe Mazzini in Genf und Biel.

1834 Teilnahme am Savoyerzug, einem misslungenen Revolutionsversuch in Italien.

1834: Niederschrift von Gedanken im Sinne eines revolutionären Christentums.

1834/35: Literarische Tätigkeit in London. Herausgabe der Zeitschrift "Deutsches Leben"; von revolutionären Gedichten unter dem Titel "Die Möve".

1835: Aufenthalt in Belgien. Kurzer Gefängnisaufenthalt in Brügge, Abfassung eines "politischen Lehrstücks", Duell in Brüssel.

1835: Zusammentreffen mit dem Schriftsteller Ludwig Börne in Paris.

1835/36: Aufenthalt in der Schweiz. Mitarbeit an der revolutionären Geheimverbindung "Junges Europa". Zeitweise in Haft.

1836/37: Aufenthalt in London. Erneute Zusammenarbeit mit Mazzini. Verwundung bei einem Pistolenduell.

1837-39: Exil auf der Insel Jersey. Depressionen im Exil.

1838/39: Kurzer Aufenthalt auf Helgoland. Verhaftung.

1839: Bordeaux: Malerei und Freiheitsdramen.

1840: Reise nach Rio de Janeiro: Engagement für die Schwarzen, die dort als Sklaven leben.

1840/41: Aufenthalt in London. Erfolgloser Versuch, in die Heimat zurückzukehren. Aufenthalt als Maler in Brügge.

1842/43: Rio de Janeiro: Verbindung mit dem italienischen Freiheitskämpfer Giuseppe Garibaldi. Pläne für die Begründung der "Vereinigten Staaten Südamerikas". Niederschrift der "Poesien eines Skandinaven".

1843-48: Aufenthalt in New York. Tätigkeit als Maler und Schriftsteller. Gründung einer "Skandinavisch-Nationalen Gesellschaft" und Mitarbeit im Bund "Young America". Veröffentlichung des Romans "Dolores".

1848: Im Revolutionsjahr Rückkehr nach Schleswig-Holstein. Zwischenaufenthalt auf der Insel Wight. Rede an die Nordfriesen in Bredstedt. Sein Aufruf zur Gründung einer nordfriesischen Republik findet nicht das erhoffte Echo.

1849: Rendsburg: Redaktion der radikaldemokratischen Wochenzeitung "Das Volk". Erfolglose Kandidatur zur schleswig-holsteinschen Landesversammlung. Wahl zum Präsidenten der demokratischen Volksvereine.

1849/50: Redaktion des Blattes "Folkets Röst" (= Volksstimme) in Christiania (Oslo). Abschiebung nach London.

1850-53: Beitritt zum "Europäischen demokratischen Zentralkomitee"  der emigrierten Republikaner in London. Lebt von Gelegenheitsarbeiten, zum Beipiel als Nachtwächter. Wachsende Vereinsamung und Armut.

1854: Tätigkeit als Schiffsagent in New York. Erwerb der US-Staatsbürgerschaft.

1854: Während eines geschäftlichen Aufenthalts in Husum Verhaftung und Überführung nach Kopenhagen; nach Abschiebung erneute Verhaftung in Hamburg; Ausreise nach London.

1854/55 Rio de Janeiro: Tätigkeit als Maler, Magnetiseur und Quacksalber.

1855-63: Aufenthalt in London und auf der Insel Jersey. Erneute Zusammenarbeit mit Mazzini, Tätigkeit als Sprachlehrer und Maler. Dabei entsteht ein Gemälde des italienischen Volkshelden Garibaldi. Begegnung mit dem französischen Schriftsteller Victor Hugo.  Zunehmende Vereinsamung und Verwirrung.

1863/64: Aufenthalt in Kopenhagen. Im deutsch-dänischen Krieg 1864 will Harring auf dänischer Seite kämpfen. Er plant, sein Elternhaus zurückzukaufen. Beginnende Wahnvorstellungen.

1864-68: Rückkehr auf die Insel Jersey, nachdem Dänemark im Krieg gegen Deutschland unterlegen ist. Gemütskrankheit, Verfolgungswahn.

1868: Vorübergehender Aufenthalt in Kopenhagen.

1868-70: Aufenthalt auf der Insel Jersey. Am 15. Mai 1870 Freitod.



Quelle: Steensen T. (1987). Harro Harrings Odyssee der Freiheit. In: Mitteilungen der Harro-Harring-Gesellschaft Heft 6/7, Husum




AutorIn: Thomas Steensen
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1226061
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2019 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links