+++
 
 
Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 6540 Bilder, 412 Filme und 374 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Personendossiers

Ernst Stauffer (10.11.1914 - 10.11.1997)

Ein Nidauer kämpft in Spanien gegen General Franco.

» zu den Personendossiers…

Links

Logo Gassmann Logo redmouse
Logo Journal du Jura Logo Bieler Tagblatt

Über mémreg - Das Projekt

Entstehung, Entwicklung und Projektumriss
Im Jahr 2000 feierte die Firma W. Gassmann AG ihr 150-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass ist das Regionale Gedächtnis - Mémoire régionale entstanden: eine zweisprachige Datenbank mit Bild- und Filmdokumenten sowie Texten, welche die Geschichte der Region Biel, Seeland und Berner Jura von ungefähr 1850 bis heute illustrieren und erzählen.

  Am 150-Jahre-Jubiläum: Marc Gassmann präsentiert die Online-Datenbank des Regionalen Gedächtnis'.


Das Regionale Gedächtnis ist in erster Linie ein Online-Archiv: Wir verfügen über die gesammelten regionalhistorischen Dokumente allein in virtueller Form. Sobald die Bilder und Filme gescannt und digitalisiert worden sind, geben wir sie an ihre BesitzerInnen zurück. Das Regionale Gedächtnis sorgt für die Bereitstellung der Dokumente auf dem Internet; dafür, sie über diesen Kanal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Daneben hat das Regionale Gedächtnis wiederholt auch Auftritte ausserhalb des Internets realisiert: etwa mit der Publikation einer CD-ROM und den DVDs zum Bieler Jahrbuch [mehr hierzu erfahren Sie unter Publikationen]; mit der Teilnahme an der Bahnexpo.03 im Luzerner Verkehrshaus, an den Bieler Fototagen 2005 sowie 2007 an der Ausstellung «Biels internationale Solidarität» in der Stadtbibliothek Biel [mehr hierzu unter Ausstellungen]; mit der Wiederbenennung des Photographengässlis in Biel sowie mit anderen Aktivitäten [mehr hierzu unter Andere Aktivitäten]. Reaktionen auf diese Anlässe und auf das Regionale Gedächtnis im allgemeinen können Sie dem Pressespiegel entnehmen.

  Matthias Nast, Projektleiter von 1999 bis 2005, heute wissenschaftlicher Berater.

Seit seiner Entstehung wurde das Regionale Gedächtnis - Mémoire régionale inhaltlich fortwährend erweitert. Äusserlich erscheint es seit Anfang des Jahres 2006 in einem neuen virtuellen Kleid - das heisst: mit einem komplett überarbeiteten, neu gestalteten und funktionell stark optimierten Internet-Auftritt; überdies mit einem eigenen Logo und dem fassbareren Namen mémreg - einem doppelsprachigen Kürzel, das sich aus den Bezeichnungen Regionales Gedächtnis und Mémoire régionale entwickelt hat.

 

   

  Hans-Ueli Aebi, mémreg -Projektleiter seit 2006 und Peter Fasnacht, mémreg -Filmredaktor, stellen den neuen Internetauftritt vor.


Inhalt und Umfang des bestehenden virtuellen Archivs

Insgesamt enthält die mémreg-Datenbank an die 5700 regionalhistorische Dokumente. Die Bilder, Filme und Texte, die darin zu finden sind, lassen Persönlichkeiten, Orte, Landschaften, Gebäude und Ereignisse aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura wieder aufleben; teilweise in höchst ungewöhnlichen Beschreibungen, Ansichten und Filmsequenzen. Die Mehrzahl der Bild- und Filmdokumente stammen aus privaten Archiven und Sammlungen und sind bisher noch nirgends veröffentlicht worden. Es handelt sich bei den betreffenden Dokumenten vornehmlich um Aufnahmen von AmateurInnen. Dank engagierten SammlerInnen konnten diese Zeitzeugnisse aus dem Alltag der Menschen vor der Vernichtung bewahrt und via mémreg publik gemacht werden.
Nebst den Dokumenten aus Alltag und Freizeit und einer reichen Sammlung an historischen Postkarten finden sich im mémreg auch Dokumente aus den Archiven von Gemeinden sowie von Firmen, Vereinen und anderen Institutionen der Region. Diese Dokumente erlauben einzigartige Einblicke in die Arbeitswelt und das Dorf- und Vereinsleben.


Zur historischen Qualität und Relevanz der Dokumente
Bilddokumente spielten in der Geschichtswissenschaft lange Zeit eine völlig untergeordnete Rolle. Meistens wurden sie lediglich als illustratives Beiwerk für Publikationen verwendet. Erst in letzter Zeit avancierte das fotografische Bild zu einer zeitgeschichtlichen Quelle ersten Ranges.
Auch der private Film stand lange Zeit ganz im Schatten des grossen kommerziellen Kinos. Was eher verächtlich als dilettantische, rein persönliche Familiengeschichten ohne jeden künstlerischen oder historischen Wert betrachtet wurde, überrascht und fasziniert heute durch seinen Reichtum an authentischen Dokumenten aus dem Alltag. AmateurInnen haben professionellen FilmerInnen und FotografInnen oft voraus, dass sie das, was sie mit ihrer Kamera festhalten, auch unmittelbar selbst erlebt haben. Sie sind deshalb wichtige ZeitzeugInnen des kollektiven Erinnerns.
Unter den Texten in der mémreg-Datenbank finden sich Beiträge, die bereits in unseren Publikationen erschienen sind. Verschiedene Autorinnen und Autoren berichten über den periodischen Aufschwung und Niedergang der Wirtschaft, den gesellschaftlichen Wandel sowie über die Welt der Politik und der Presse. Sie lassen uns am alltäglichen Leben teilnehmen, stellen Persönlichkeiten aus Kultur und Sport vor und nehmen uns mit auf die Bauernhöfe im Seeland, in die Uhrenateliers im Berner Jura und die belebten Strassen Biels.


Dienstleistungen, Produkteangebot und Interaktivität

Die BesucherInnen des Regionalen Gedächtnis' - Mémoire régionale können im Online-Archiv mit frei eingebbaren Stichwörtern herumstöbern oder gezielt Dokumente zu näher definierten Themen, von bestimmten Orten oder aus spezifischen Epochen suchen. Ihr Suchergebnis wird stets aus einer übersichtlichen Darstellung der entsprechenden Bilder, Filme und Texte bestehen. Jedes Dokument kann im Detail und mit allen verfügbaren Informationen betrachtet werden.


Neuigkeiten

31.10.2014
NMB Biel: Bildergarten
Die Sonderausstellung "Bildergarten - von der Naturillustration zum Design" des Neuen Museum Biel beleuchtet die Geschichte der botanischen Illustration und ihrer Anwendungsbereiche bis in die unmittelbare Gegenwart. Zahlreiche - darunter einige der bedeutendsten - Pflanzenbücher und Originalaquarelle von 1529 bis um 1900 lassen die spezifischen Erkenntnisse und die Begeisterung der jeweiligen Zeit nachvollziehen. Die Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm begleitet. Der nächste Anlass unter dem Titel "Gedankenranken" findet am Mittwoch, 5. November, zwischen 13.00 und 15.00 im Neuen Museum Biel statt.

Ihr Archiv / Ihre Sammlung

Haben Sie ein Firmenarchiv, ein Gemeindearchiv, ein Vereinsarchiv oder eine private Sammlung, die Sie der Öffentlichkeit zugänglich machen möchten? mémreg verwaltet auch Ihr Archiv / Ihre Sammlung.
» Mehr Informationen finden Sie hier
Letzte Aktualisierung: 13.10.2014
Total BesucherInnen: 630056
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2014 by mémreg
» Nutzungsbedingungen